Kessel-Hauptuntersuchung 2010

Am 12.Juni 2010 fuhr unsere 50 3708-0 zum letzten Mal vor Ihrer Kesselhauptuntersuchung noch einmal mit eigener Kraft in den Lokschuppen. Seit dem ist einige Zeit vergangen und es hat sich viel getan.

So wurde der Kessel entkleidet und zur Befundung mit Wasser abgedrückt, dabei sind keine größeren Schäden festgestellt worden. Anschließend wurde der Kessel entrohrt und die innere Unersuchung des Kessels durch einen Sachverständigen durchgeführt. Die Untersuchung ergabt keine größeren Beanstandungen, so das mit den Arbeiten fortgefahren werden konnte.

Unsere Kessel-HU 2010 in groben Zahlen:

  • 250 Stehbolzen erneuert
  • 38 Rauchrohre erneuert
  • 124 Heizrohre erneuert

Natürlich wurden auch unzählige abgerissene Schrauben ausgebohrt, alle Armaturen aufgearbeitet und viele Kleinarbeiten die hier sicherlich den Rahmen sprengen würden durchgeführt.

Nachdem die vorbereitenden Arbeiten für den Einbau der Stehbolzen, der Heiz- und Rauchrohre abgeschlossen waren, wurde damit begonnen die Treib- und Kuppelstangen zu demontieren.
Somit konnte zeitgleich mit den Arbeiten am Kessel eine Stangen- und Kolbenuntersuchung durchgeführt werden. Wenn die Arbeiten am Kessel weitgehend abgeschlossen sind, muss in der Rauchkammer noch ein Flicken eingebracht sowie ein neuer Mischvorwärmer eingebaut werden.

Wir hoffen das die Arbeiten in den kommenden Wochen zügig voran gehen.

Hier geht es zu einer kleinen Auswahl an Bildern während der Arbeiten.

1 2 3 4
5 6 7 8
9 10 11 12
13 14 15 16
17 18 19 20
21 22 23 24
25 26 27 28
29


      Kieswerke Bodetal