Willkommen

Informationen & Neuigkeiten

16.07.2020

Die Arbeiten an der kleinen "Orangen"

Bedingt durch notwendige Fortbildungsunterrichte und die Vorbereitung unserer Gleisbaustelle laufen die Arbeiten an der V 10 B etwas langsamer aber es tut sich auch dort etwas. So wurden die Zughaken, die Kuppelstangen und die ersten Teile der mechanischen Bremse von reichlich alter Farbe befreit anschließend erfolgte durch die FEW Blankenburg GmbH die MT-Prüfung auf Risse. Das Prüfergebnis für alle Bauteile war ohne Befund. Die Kuppelstangen werden nun vermessen, bekommen neue Gelenkbolzen und der Weißmetallausguss der Lager wird erneuert. Damit wir die notwendigen Arbeiten an Tank und Dieselmotor besser durchführen können, wurde die Haube abgebaut. Nun zeigt sich unsere kleine Orange einmal "oben Ohne".

14.07.2020

Auch Infrastruktur ist wichtig - also wird Gleisbau gemacht

In der Zeit vom 22.06. bis zum 03.07.2020 fanden durch die Firma Wilke rail construction GmbH & Co.KG umfangreiche Gleisbauarbeiten auf unserer Anschlussbahn statt. Die Nutzungsdauer einiger Holzschwellen sowie einer kompletten Weiche waren erreicht, somit wurden durch die Fachfirma 130 Schwellen und eine Weiche gewechselt. Da der Umfang dieser Arbeiten unsere Möglichkeiten überstiegen hätte und es an der Zeit war die Mängel abzustellen, haben wir uns entschieden die Arbeiten von einer Firma ausführen zu lassen. Natürlich dürfen ein paar Bilder von der Baustelle nicht fehlen.

18.05.2020

Der Berg ruft- zu Pfingsten wird es wieder auf der Rübelandbahn dampfen

Die Arbeitsgemeinschaft Rübelandbahn und die Traditionsgemeinschatft 50 3708-0 e.V. haben gemeinsam, in Rücksprache mit der NASA GmbH und den regionalen Behörden, entschieden zu Pfingsten den Dampfbetrieb auf der Rübelandbahn unter Auflagen aufzunehmen. Natürlich nicht wie bisher im gewohntem Umfang und somit auf Grund der aktuellen Situation mit einem eingeschränkten Sitzplatzangebot. Folgende Bestimmungen gelten für die Beförderung in unseren Zügen:

- Tragen eines Mund-Nasenschutzes

- Abstandsregel von 1,5m zwischen den Fahrgästen, die Einzelabteile sind Familie vorbehalten

- vor der Fahrt wird jeder Fahrgast registriert(diese Daten werden nach 4 Wochen vernichtet)

- im Zug wird kein Imbiss angeboten

Auf Grund des eingeschränkten Platzangebotes empfehlen wir eine Reservierung per Mail oder telefonisch über Arbeitsgemeinschaft Rübelandbahn . Für Ihren Aufenthalt in Rübeland empfehlen wir dort einen Besuch in der Hermannshöhle, aktuell kann die Höhlen auf eigene Faust besichtigt werden. Natürlich wird auch vor dem Lokschuppen die 95 6676 zu besichtigen sein.

12.05.2020

Ein Diesellokpuzzle entsteht oder unsere V10 B bekommt eine Untersuchung

Eisenbahnfahrzeuge bedürfen regelmäßig einer Untersuchung und wie bereits berichtet sind die Untersuchungsfristen unserer Rangierlok zum 22.03.2020 abgelaufen. Am letzten Sonnabend konnten wir nun endlich mit den ersten Arbeiten für die Untersuchung beginnen, dazu mußten zunächst die Fahrzeugen in der Halle die Standplätze tauschen. Danach fand eine Stellprobe in unserem Hubwerk statt, die fehlenden Traversen zum Anheben der Lok sind bereits in Planung. Anschließend wurden die Stangen, die mechanische Bremse und die Luftbehälter demontiert. Im nächsten Schritt werden alle Teile zunächst gereinigt und befundet um den Aufarbeitungsumfang festzulegen.

19.04.2020

Winterbilder aus unserer Werkstatt

Auf Grund der aktuellen Situation ist natürlich auch unsere Vereinsarbeit auf ein Minimum zurückgefahren, wir beschränken uns im Moment auf notwendige Kontrollen unserer Infrastruktur und der Fahrzeug an unserem Standort in Blankenburg. Natürlich möchten wir ab und an  dennoch ein paar Einblicke in unser Vereinsleben nicht vorenthalten. Bereits im Winter erfolgten einige Arbeiten in unserer Werkstatt über die wir hier kurz berichten möchten. Zu einen erfolgte die Instandsetzung einer DK-Schmierpumpe der Bauart "De Limon" als Tauschteil für unsere Fahrzeuge, dabei wurde die Pumpe vollständig zerlegt, befundet, alle schadhaften Bauteile erneuert und anschließend wieder montiert. Damit es in unseren Zügen auch wohlig warm wird, hat unserer Werkstatt sich an die Aufarbeitung unserer Lagerbestände an Dampfheizkupplungen der Bauart "Dresden" gemacht. Auch diese Teile wurden vollständig zerlegt, gereinigt, alle Schläuche erneuert und anschließend wieder zusammen gebaut. Unser Ziel ist es für unsere Fahrzeuge eine recht hohe Verfügbarkeit an diversen Ersatzteilen sicherzustellen um im Bedarfsfall einfach ins Lager gehen zu können oder auch einem befreundetem Verein mal eben schnell helfen zu können.