News

04.08.2019

 Erfolgreiche Werkstattfahrt für unseren Begleiterwagen

Am 02.08.2019 konnte nun endlich die noch ausstehende Werkstattfahrt im Rahmen der Untersuchung durchgeführt werden. Die Fahrt fand zwischen Blankenburg und Wegeleben statt und konnte zur Zufriedenheit unserer Werkstatt absolviert werden. Es sind keine Mängel aufgetreten welche einer Wiederinbetriebnahme für die nächsten Jahre im Weg stehen würden. Nach der Vorlage der Unterlagen zu den durchgeführten Arbeiten im Rahmen der Untersuchung bei unserem anerkannten Sachverständigen und der Bescheinigung der Untersuchung gemäß der EBO soll erste Einsatz dann zum Heizhausfest in Chemnitz erfolgen. An dieser Stelle möchten wir uns bei der Havelländischen Eisenbahn AG für die Unterstützung der Werkstattfahrt im Rahmen der Bereitstellung einer Lokomotive bedanken. 


01.08.2019

Waschtag bei der 95 1027-2

Eine Dampflok zu betreiben und zu unterhalten ist etwas mehr als "nur" fahren. Die Dampflokomotive erfordert schon immer einen wesentlich höheren Personal-und Instandhaltungsaufwand als Diesel-oder Elektrolokomotiven. Um auch im Traditionsbetrieb einen sicheren und zuverlässigen Einsatz zu gewährleisten sind auch bei uns regelmäßig Fristarbeiten notwendig, die nach festgelegten Fristenplänen ausgeführt werden. Im Rahmen solch eines "Plantages" wird zum Beispiel der Kessel ausgewaschen, Armaturen instandgesetzt oder getauscht, die Kolbenschieber untersucht, die Radsätze vermessen um nur einige der Arbeiten aufzuzählen. Die folgenden Bilder spiegeln daher nur einen kleinen Teil der ausgeführten Arbeiten wieder. 


05.07.2019

Auf den Boden der Tatsachen zurück gekehrt... 

...ist nach über einem Jahr unser Messbeiwagen bzw. Begleiterwagen. Auf Grund von Schäden an den alten Radsätzen hat sich die Instandsetzung der Drehgestelle länger hingezogen als geplant. Letztendlich mußten 4 neue Radsätze angefertigt werden. Am 18.05.2019 war es dann soweit, die Drehgestelle konnten wieder ihren Platz unter dem Wagen einnehmen. Anschließend konnten die letzten Arbeiten der Bremssrevision ausgeführt werden. Als letzte Arbeiten stehen jetzt noch das Regulieren und Verwiegen des Wagens an und das Dach wird noch lackiert, diese Arbeiten werden wir wie die Aufarbeitung der Drehgestelle in der FEW Blankenburg GmbH durchführen lassen. Danach ist noch die elektrische Anlage des Fahrzeugs zu prüfen, damit der Bescheinigung der Untersuchung und dem ersten Einsatz nichts mehr im Wege steht. Ende Juni wurde auch durch das FEW die Untersuchung an unserem G-Wagen durchgeführt zusätzlich zu den Arbeiten wurden einige Schäden am Dach behoben und das Dach nun in braun lackiert. Somit kann der Wagen auch in den kommenden Jahren in den Zügen auf der Rübelandbahn weiter eingesetzt werden.


19.05.2019

 Ein wenig Gleisbau geht immer

Bereits am 28.04.2019 durften wir uns wieder einmal mit unserer Infrastruktur beschäftigen, immer nach dem Motto "Infrastruktur verpflichtet". Bei der Kontrolle der Anschlussbahn finden sich immer wieder neue Baustellen, so waren in einem Bereich diverse Holzschwellen verbraucht und mußten gewechselt werden. Da dieser Bereich für uns mit der vorhandenen Technik nicht erreichbar war, waren wir auf die Unterstützung durch einen Zweiwegebagger und 2 Gleisbauer angewiesen. An dieser Stellen unser Dank an die Beiden. Die Baustelle wurde durch uns im Vorfeld vorbereitet, das heißt, dass das alte Kleineisen an den Holzschwellen mit der Schraubmaschine gelöst wurde und die neuen Schwellen an der Baustellen bereitgelegt wurden. Mit dem Zweiwegebagger ging das Wechseln der Schwellen zügig voran. Im Nachgang wurden durch unsere Vereinsmitglieder noch die Randwege angelegt. 


17.05.2019

Zum Geburtstag Puffer statt Kuchen 

Heute vor 78 Jahren erfolgte die Endabnahme unserer 50 3708-0 damals noch unter ihrer ersten Nummer 50 1309. Zu Geburtstagen gibt es immer ein paar kleine Geschenke und da unsere Lok Kuchen nicht wirklich mag dachten wir uns, das ihr 4 Puffer vielleicht besser gefallen. So wurden am letzten Wochenende 4 aufgearbeitete Hülsenpuffer an dem Tender sowie an der Lok angebaut. Aktuell sind es zwar nur kleine Schritte, aber wir arbeiten in die richtige Richtung.


31.03.2019

Ein fliegender Eisenbahnwagen in Blankenburg 

Am 22.03.2019 war es nun endlich soweit, nachdem durch unsere Vereinsmitglieder der Wagen zum Transport vorbereitet wurde, konnte die Verladung von unserem Werkstattwagen beginnen. Dazu wurden extra noch Traversen angefertigt, damit der Wagen angehoben werden ohne beschädigt zu werden. Als erstes wurde der Kran der Firma " Schäfer Kran-und Transportlogistik GmbH & Co KG" in Position gebracht und der Wagen an den Haken genommen. Der Transport und die Organisation erfolgte durch das Fuhrunternehmen Eckhard Malkowsky. Am Nachmittag des 22.03.2019 hatte unser Werkstattwagen dann in Derenburg, bei unserem Vereinsmitglied, wieder Schienen unter seinen Radsätzen. Somit gibt es 51 Jahre nach der Einstellung der Eisenbahnstrecke Langenstein- Derenburg wieder ein klein wenig Eisenbahn in Derenburg zu sehen. 


21.03.2019

35 1097-1 in Blankenburg zu Gast 

Am 02.03.2019 war die 35 1097-1, der Interessengemeinschaft Traditionslok 58 3047 e.V., bei uns in Blankenburg zu Gast. Die Lok hatte im Auftrag der Arbeitsgemeinschaft NostalgieZugReisen GmbH einen Sonderzug von Hamburg nach Wernigerode gebracht. Nach dem ergänzen von Wasser und Kohle wurde die Lok noch von der Arbeitsgrube abgeölt und untersucht, dazu mußte die 95 1027-2 kurzzeitig ihren Standplatz verlassen. Nach dem Restaurieren erfolgte noch eine Drehfahrt über das Gleisdreieck im Bahnhof Blankenburg. Gerne stellen wir auch anderen Vereinen unsere Infrastruktur zum Restaurieren ihrer Dampflok während einer Sonderfahrt zur Verfügung.

Die Lokomotiven der Baureihe 23 bzw. 35(ab1970) waren auch über viele Jahre im Bw Halberstadt beheimatet, somit war der kurze Besuch der 35 1097-1 auch eine Erinnerung an den Einsatz einer beliebten Baureihe im Bw Halberstadt. 


17.03.2019

 2019 neues Jahr und ein paar Veränderungen

Das Jahr 2019 ist nun schon ein paar Tage alt, dennoch werden hinter den Kulissen viele Veränderungen besprochen. Eine davon wird sein, dass unsere Web- sowie Facebookseite aktueller gestaltet wird und in Zukunft wird man uns bei Instagram folgen können. Es wird eine Vereinsbroschüre geben, der Zeitpunkt des Erscheinen steht jetzt allerdings noch nicht fest.

Weitere Ideen sind im Kopf der „Macher“, sobald diese spruchreif sind, werden sie bekannt gegeben.

Unsere Dampflokomotive 50 3708-0 kann seit 2014 nicht mehr fahren, weil uns als Verein die finanzielle Abdeckung der Kosten für die notwendige Untersuchung fehlt.

Helfen Sie uns, damit sie wieder fahren kann mit einer Spende auf folgendes Konto:

Traditionsgemeinschaft 50 3708-0 e.V.
Harzsparkasse
IBAN: DE88 8105 2000 0339 8180 18
BIC: NOLADE21HRZ
Verwendungszweck: Spende Hauptuntersuchung 50 3708-0

Unterstützen Sie uns außerdem mit der Zusendung ihrer Aufnahmen von unserer 50 3708-0 (bitte mit Copyrightangabe), die Sie bitte an folgende Mailadresse senden:

vermarktung@dampflok-halberstadt.de

Die Aufnahmen werden dann für die Broschüre, unsere Webseite, Facebook und Instagram genutzt (natürlich nur mit der Einverständniserklärung Ihrerseits).

Entstanden ist diese Aufnahme zum Nikolausexpress am 10.12.2006 hinter Halberstadt.
Copyright: Jens Manetzki

 


03.03.2019

Wagenkasten abzugeben oder das Frühjahr kommt, wir räumen auf 

Wir haben uns entschieden den Wagenkasten von dem ehemaligen Kulturwagen (60 50 99-24 801-1) abzugeben, da wir für das Fahrzeug außer den Drehgestellen keine weitere Verwendung mehr haben. Dabei handelt es sich um einem Wagen auf der Basis der Bauart Bghw der Deutschen Reichsbahn. Es fehlen an dem Wagen die Fenster, die Inneneinrichtung und die gesamte Elektroanlage, sollte jemand Interesse an dem Wagenkasten besitzen bitte über info@dampflok-halberstadt.de mit uns Kontakt aufnehmen. Der Wagen wird in den kommenden Wochen von den Drehgestellen abgehoben und steht dann bis Ende April zum Verkauf. Sollte sich kein Interessent finden werden wir den Wagenkasten verschrotten. Weiterhin werden wir uns im Rahmen einer Leihgabe an Vereinsmitglied von unserem Werkstattwagen (49 80 1200 223-0 D-DLHBS) trennen, da uns Aktuell eine Verwendung für das Fahrzeug fehlt und auch das Personal für eine langfrsitige Erhaltung. 


03.02.2019

 Der "neue" Bagger ist fertig

Nach dem wir recht lange von uns nichts hören lassen bzw. geschrieben haben, möchten wir nun davon ein wenig nachholen. Währens sich die 95 1027-2 zur Verjügungskur im Dampflokwerk Meiningen befand, haben wir die Zeit genutzt auch unserem Bagger eine kleine Kur zukommen zu lassen. Dabei wurde der Bagger weitgehend zerlegt, um für die kommenden Jahre wieder eine solide Basis und einen zuverlässigen Einsatz sicherstellen zu können. Die Instandsetzung des Motors erfolgte bei der Firma Motorenservice Bieberstein, da Arbeiten in diesem Umfang nicht in unseren Möglichkeiten liegen. Des weiteren erhielt der Bagger bei der Firma Reifen Bauch aus Blankenburg 4 neue Reifen. Die restlichen Arbeiten, wie

- die Instandsetzung der Bremsanlage

- die komplette Neuverlegung der Elektrik

- die Instandsetzung bzw. der Austausch der Gelenkwellen

- die Instandsetzung der Karosserie

- Austausch aller Öle

- eine Lackierung und Beschriftung im Stil der Deutschen Reichsbahn

wurden komplett in Eigenleistung durch den Verein durchgeführt.

Hier nun ein paar Bilder zu den beschriebenen Arbeiten.

 


1 2 3 4 5  ... 



      Kieswerke Bodetal