Willkommen

Informationen & Neuigkeiten

02.09.2021

Endlich, der Tag Abnahme unserer V10B

Am 27.08.2021 war es nun so weit, alle Arbeiten an unserer V10B waren abgeschlossen und die Dokumentation der ausgeführten Arbeiten vollständig. Der Sachverständige zeigte sich mit den ausgeführten Arbeiten und der vorgelegten Instandhaltungsdokumentation zufrieden, somit stand einer Bescheinigung der Untersuchung und Abnahme nichts mehr im Wege. Nun kann die Lok wieder für die kommenden Jahre, hoffentlich zuverlässig unsere Rangieraufgaben bewältigen. Vorerst kehrt nun etwas Ruhe in der Werkstatt ein, denn an drei Wochenenden im September werden wir auch wieder mit der 95 1027-2 unterwegs sein, dabei für die Arbeitsgemeinschaft Rübelandbahn, den Förderverein Bw Arnstadte.V. und die Eisenbahnfreunde Traditionsbahnbetriebswerk Staßfurt e.V.

22.08.2021

Unser Begleiterwagen wieder einmal im Einsatz als Messwagen

Die Havelländische Eisenbahn AG bearbeitet das Forschungsprojekt "Analyse des Energiebedarfes von Kühlcontainern auf der Schiene" des Deutschen Zentrums für Schienenverkehrsforschung. In Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Schienenfahrzeuge der TU Berlin und der WASCOSA AG werden im Laufe des Jahres Messfahrten mit den speziell zur Versorgung von Kühlcontainern entwickelten "e-Car" Containertragwagen durchgeführt. Dabei kommt unser Begleiterwagen in seinen ursprünglichen Zweck als Messwagen zum Einsatz. Ein weiterer Einsatz für dieses Projekt ist für den Herbst geplant. Bastian Weber konnte den Einsatz am 16.08.2021 bei der Ausfahrt aus Priort bildlich festhallten, weiterhin konnte Markus Winter den Zug am 17.08.2021 bei Annaburg ablichten.

29.07.2021

Die V10B ein Ende ist in Sicht, aber es gibt auch weiterhin genug zu tun

So langsam aber sicher nähern sich die Arbeiten an unserer V10B ganz langsam dem Ende entgegen. Am 18.06.2021 erfolgte eine etwas "längere" Werkstattfahrt in die FEW Blankenburg GmbH, dort erfolgte das Verwiegen und das Einstellen der einzelnen Radaufstandskräfte. Die Arbeiten im Vorfeld dazu hatte sich gelohnt, es musste nicht großartig nach reguliert werden. Nach der Fahrt wurde das Fahrzeug durch unsere Werkstatt noch einmal begutachtet und es konnten keine Besonderheiten am Laufwerk festgellt werden. Jetzt ist es an der Zeit die Dokumentation der Arbeiten zu erstellen, denn Ende August ist die Abnahme der Lok durch einen anerkannten Sachverständigen geplant. Weiterhin haben wir von HVLE AG einen Radsatz einer V60D(LEW 15136, ex Stickstoffwerk Piesteritz) überlassen bekommen, was wir damit passiert erfahrt Ihr demnächst von uns. Im Juli waren dann auch einige Fristarbeiten an unserem Messbeiwagen/Begleiterwagen fällig um einen sicheren Einsatz bei den kommenden Einsätzen zu gewährleisten, bei diesen Einsätzen wird der Wagen auch wieder seinem eigentlichen Zweck zugeführt. Auch darüber werden wir anschließend berichten. Seit Anfang Juni sind wir im Auftrag der Arbeitsgemeinschaft Rübelandbahn auch wieder mit der 95 1027-2 an ausgewählten Wochenenden unterwegs, im Anschluss einer Nachtschicht unseres Kesselwärters ergaben sich in der aufgehenden Morgensonne noch ein paar Bilder. Nun folgen wie immer noch einige Bilder.

 

04.06.2021

Noch etwas Farbe und dann den Deckel drauf

Am 15.05.2021 konnte der Motor, nach seiner Instandsetzung, seine endgültige Farbgebung bekommen. Am darauf folgenden Wochenende wurde der Vorbau wieder auf seinen Platz gebracht und schon schaut sie wieder wie eine richtige Lok aus. Im Juni wird nun noch das Verwiegen und Einstellen der Radsätze erfolgen sowie einige kleine Schönheitsreparaturen sind noch auszuführen. Dann heißt es am Schreibtisch die Dokumentation zu den durchgeführten Arbeiten erstellen damit im Juli die Abnahme der Arbeiten am Fahrzeug durch einen Sachverständigen erfolgen kann. Was fehlt nun noch? Natürlich die Bilder...

15.05.2021

Einer 80-jährigen zum Geburtstag

Es ist der 15.05.1941 und werksneu erblickt die 50 3708-0, damals noch unter ihrer alten Nummer 50 1309, das Licht der Schienenwelt in Berlin-Wildau. Wir wünschen unserer "alten" Damen alles Gute und freuen uns eines Tages wieder mit ihr auf den Schienen quer durch Deutschland unterwegs zu sein.